Neue Rabattstaffel für die Kfz-Versicherung

Mittwoch den 26.10.2011

Autofahrer müssen sich bei der Kfz-Versicherung auf eine neue Rabattstaffel einstellen. Das heißt, Schadensfreiheitsklasse und Schadenfreiheitsrabatt unterliegen neuen Spielregeln. Einige Assekuranzen nutzen das neue System bereits, andere folgen im nächsten Jahr oder arbeiten vorerst noch nach dem alten Muster. Dadurch wird ein gezielter Kfz-Versicherungsvergleich etwas schwerer.

Zu den Gründen, weshalb eine neue Rabattstaffel erarbeitet wurde, schreibt die HUK-Coburg in einer Pressemitteilung: „Die Änderung wurde notwendig, weil neue Erkenntnisse eine weitere Differenzierung in der höchsten Rabattklasse nahelegen und die alte, 1999 eingeführte Staffel neu hinzugekommene Tarifmerkmerkmale nicht ausreichend berücksichtigt.“

Nach aktuellem Stand zahlen Autofahrer, die in der Klasse M (Malus) eingestuft sind, 245 Prozent. Der günstigste Beitragssatz liegt bei 30 Prozent und ist somit achtmal niedriger. Ähnlich verhält es sich bei Fahranfängern, die zwischen 230 und 140 Prozent eingestuft werden. Auch sie zahlen fünf bis acht Mal mehr als Kunden, die in der günstigsten Schadenfreiheitsklasse sind.

„Mit der neuen Staffel werden die Unterschiede zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Beitragssatz kleiner“, erklärt die HUK-Coburg. Künftig reicht die Spanne von 135 Prozent in der Klasse M bis 20 Prozent in der Schadenfreiheitsklasse 35, für die 35 unfallfreie Jahre nötig sind. Von der Neuerung profitieren auch Führerscheinneulinge. In der Klasse 0 zahlen sie nach der neuen Rabattstaffel 95 Prozent und in der SF-Klasse ½ 75 Prozent für die Kfz-Haftpflichtversicherung. In der Vollkaskoversicherung ergeben sich folgende Änderungen: Statt 30 bis 160 Prozent sieht das neue System 20 bis 85 Prozent (SF-Klasse 35 bis Klasse M) vor.

Günstiger wird die Kfz-Versicherung dadurch nicht. Denn es kommt nach wie vor auf den Basispreis an, auf den sich die Beitragssätze beziehen. Bleibt also nur ein gezielter Kfz-Versicherungsvergleich. Die HUK-Coburg hat diesbezüglich einen Tipp: „Wer Erkenntnisse unabhängig von der angewandten Rabattstaffel gewinnen will, muss die Beiträge in SF-Klassen vergleichen, in denen die Beiträge in beiden Staffeln nahe beieinander liegen. Dies ist zum Beispiel in der SF-Klasse 21 der Fall. Versicherer, die in diesen Klassen gut abschneiden, haben ein günstiges Beitragsniveau unabhängig davon, welche Staffel sie anwenden.“