Kfz-Schutzbrief

Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, fürchtet vor allem ein Problem: Trotz Scheckheftpflege bleibt der Wagen einfach stehen. Dann leuchtet womöglich ein einsames rotes Lämpchen am Armaturenbrett und nichts geht mehr. Das Bord- oder Handbuch ist nur selten hilfreich, zumal die wenigsten Autofahrer fundierte Kenntnisse von Motor, Getriebe und Technik haben. Guter Rat muss dann nicht einmal teuer sein. Mit einem Kfz-Schutzbrief ist man bei Pannen auf der sicheren Seite. Abgeschlossen werden kann er als zusätzlicher Baustein zur Kfz-Versicherung oder als Einzelpolice bei einem Autoclub.

Schnelle Hilfe bei Pannen

Am längsten am Markt ist der Kfz-Schutzbrief des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs (ADAC). Die „gelben Engel“, die für den ADAC auf Deutschlands Straßen unterwegs sind, spiegeln weitgehend das wider, was eine Kfz-Schutzbriefversicherung leistet. Sie kümmert sich darum, dass der Kunde bei einer Panne schnellstmöglich Hilfe bekommt. Vornehmlich geht es darum, den Wagen wieder startklar zu machen. Die gut ausgebildeten Pannenhelfer klären die Ursache für das Problem und versuchen es, an Ort und Stelle zu beheben. Klappt das nicht, greift ein weiteres Leistungsmerkmal des Schutzbriefs: Die Versicherung respektive der Club kümmert sich darum, dass das Fahrzeug zur nächsten Werkstatt geschleppt wird. Bis zu welchem Betrag die Kosten übernommen werden, ist von Vertrag zu Vertrag anders geregelt.

Schutz auch im Ausland möglich

Diese Spanne zeigt sich auch bei den Leistungen, die in vielen Details unterschiedlich ausgeprägt sind. Üblich ist, dass der Schutz nicht nur in der Bundesrepublik, sondern über die Grenzen hinaus gilt, zumindest innerhalb der EU. Das beinhaltet den Versand von Ersatzteilen, wenn die Werkstatt am Urlaubsort keinen Zugriff auf die benötigten Teile hat, sowie die Transport-, Unterstellungs- und Übernachtungskosten. Im schlimmsten Fall kümmert sich die Schutzbriefversicherung auch um die Verschrottung und die Zollformalitäten und stellt einen Mietwagen oder Tickets für Bus, Bahn bzw. Flugzeug. Zusätzlich bieten die Unternehmen eine Reihe von Diensten an, von Urlaubstipps bis hin zum Routenplaner.

Schutzbrief-Leistungen vergleichen

Ob der Kfz-Schutzbrief als Zusatz zur Autoversicherung gebucht wird oder eine Mitgliedschaft in einem der Autoclubs besser geeignet ist, kann nur ein Schutzbriefvergleich klären. Der Schwerpunkt sollte auf der Leistung liegen, die geboten wird – auch mit Blick auf Schäden im Ausland. Wenn der Vertrag unterschrieben ist, gehören die Ruf- und Kundennummer ins Portemonnaie, um jederzeit Hilfe rufen zu können, ohne lange nach den Kontaktdaten suchen zu müssen.

Günstige Kfz-Schutzbriefe mit der Kfz-Versicherung abschließen

Wir halten es für günstig, wenn man den Schutzbrief gleich bei der Kfz-Versicherung mit einschließen lässt. Das ist bereits bei reinen Haftpflichtversicherungsverträgen möglich. Wenn Sie den Kfz-Versicherungsvergleich auf unserer Seite durchführen, dann können Sie die Schutzbriefleistungen mit einrechnen lassen.
Jetzt Kfz-Versicherungen mit mit Schutzbrief vergleichen