Das Auto günstiger versichern

Dienstag den 17.10.2017

Die Wechselsaison für die Kfz-Versicherung hat gerade erst begonnen, da wird im TV schon fleißig mit Prozenten und Boni beim Abschluss einer neuen Police geworben. Für die nächsten Wochen können sich Autofahrer bereits darauf einstellen, immer wieder mit der Verlockung eines Kfz-Versicherungswechsels konfrontiert zu werden. Und ja: Auch in diesem Jahr bietet ein solcher Schritt mitunter eine satte Ersparnis.

30 Prozent Ersparnis sind möglich

Ob und wie viel man mit dem Wechsel der Autoversicherung sparen kann, hängt immer von den persönlichen Umständen, dem aktuellen Vertrag und den eigenen Wünschen ab. Wer Rund-um-Schutz mit persönlicher Betreuung vor Ort wünscht, muss tiefer in die Tasche greifen als ein Kunde, der alles online abwickelt und einen Basisschutz wählt. Kurzum: Es sind zu viele Faktoren, als dass man mit konkreten Zahlen aufwarten könnte.

Gleichwohl gibt es Hochrechnungen, die Jahr für Jahr von Experten veröffentlicht werden. Eine dieser Studien hat Dr. Wolfgang Bischof, Professor für Mathematik und Statistik an der Hochschule Rosenheim, in Kooperation mit einem Verbraucherportal erstellt. Dabei wurde anhand von Tarifvergleichen aus August 2017 berechnet, wie groß der Unterschied zwischen den günstigsten und den mittleren Offerten ist.

Sparen bei jährlicher Zahlung

Das Ergebnis bestätigt weitgehend die Erfahrungen der vergangenen Jahre. Bezogen auf die Kfz-Haftpflichtversicherung beträgt die Differenz knapp 28 Prozent. Stockt man den Versicherungsschutz auf und schließt auch eine Voll- oder Teilkaskoversicherung ab, steigt der Wert sogar auf 30 Prozent. In Euro und Cent ausgedrückt, entspricht das einem Preisunterschied von knapp 200 Euro pro Jahr.

Sparen können auch Verbraucher, die nicht wechseln wollen. Manchmal reicht es schon, einzelne Stellschrauben des Vertrages neu zu justieren. Beispiel: der Zahlungsturnus. Wer seine Kfz-Versicherung bislang monatlich bezahlt, muss im Schnitt neun Prozent mehr berappen. Auch bei einer halbjährlichen Zahlung beträgt der Unterschied zum jährlichen Turnus vier Prozent. Hinzu kommt, dass die günstigsten Tarife meist nur mit jährlicher Zahlweise angeboten werden. Es lohnt sich also, ein wenig zu schauen und die Kfz-Versicherung zu vergleichen.