Wie findet man den optimalen Versicherungsschutz?

Einheitstarife von der Stange wird man im Versicherungswesen vergebens suchen. Damit der Schutz perfekt passt, muss er so individuell wie möglich ausgeprägt sein – das gilt insbesondere für die Kfz-Versicherung. Hier fließen so viele Faktoren in die Preis- und Tarifgestaltung, dass zwar persönliche Pakete geschnürt werden können, es für Verbraucher aber auch zunehmend schwerer wird, den Überblick zu behalten. Der wichtigste Tipp, um den optimalen Versicherungsschutz zu finden, lautet daher: nichts überstürzen.

Versicherungsangebote in Ruhe vergleichen

Interessenten, die eine neue Kfz-Versicherung abschließen möchten, profitieren dabei von den Möglichkeiten des Internets. Statt Termine zu vereinbaren, mit Versicherungsmaklern zu sprechen oder telefonisch um Angebote zu bitten, lassen sich die Tarife punktgenau online miteinander vergleichen. Das setzt allerdings voraus, dass man sehr genau weiß, welche Leistungen gewünscht werden. Unser Ratgeber informiert über die wichtigsten Tarifmerkmale und Optionen. Zudem werden die einzelnen Punkte im Kfz-Versicherungsvergleich noch einmal kurz, knapp und verständlich erläutert. Man sollte sich also etwas Zeit nehmen, einen Blick auf den bestehenden Kfz-Versicherungsvertrag werfen und sich ein wenig vorbereiten. Dazu gehört unter anderem, dass die wichtigsten Kennziffern für den Vergleich vorliegen: Erstzulassung, Hersteller- und Typschlüssel, die aktuellen Schadensfreiheitsklassen in der Kfz-Haftpflicht- und der Vollkaskoversicherung sowie die Fahrleistung pro Jahr, die besser etwas zu hoch als zu niedrig angesetzt wird.
Jetzt Kfz-Versicherungen vergleichen und Geld sparen!

Die ersten Schritte beim Kfz-Versicherungsvergleich

Das Grundgerüst, auf dem Kfz-Versicherungsvergleiche aufbauen, ist fast immer gleich. Benötigt werden in erster Linie die besagten Eckdaten. Ausgangspunkt sind die Informationen zum Fahrzeug und zum Wohnort, ergänzt werden sie um die persönlichen Daten wie Alter und Kilometerleistung. Bis zu diesem Punkt handelt es sich um Fragen, anhand derer die Basis für die Kfz-Versicherung geschaffen wird. Die übrigen Bausteine ergeben sich dann aus den gewünschten Leistungen und den möglichen Rabatten.

Leistungsmerkmale gezielt auswählen

Welche der vielen Optionen infrage kommen, richtet sich ausschließlich nach den persönlichen Wünschen. Viele Versicherungsunternehmen sind bereits dazu übergegangen, Komplettlösungen in verschiedenen Varianten – vom Basis- bis zum Premium-Schutz – anzubieten, die ganz nach Wunsch ergänzt werden können. Auch hier hilft nur ein Vergleich, um sich ein Bild vom genauen Leistungsumfang machen zu können. Dabei gilt: Je mehr die Versicherung leisten soll, desto höher die Prämie. Aus Kostengründen auf einzelne Merkmale zu verzichten, wäre jedoch der falsche Weg. Denn letztlich lohnt es sich nicht, an der Sicherheit zu sparen.

Serviceleistungen

Ein weiterer Faktor, abgesehen von Preis und Leistung, der gerne übersehen wird, ist der Service einer Kfz-Versicherung. Gerade ältere Kunden legen großen Wert auf eine persönliche Betreuung vor Ort. Für sie sind reine Direktversicherungen, die nur telefonisch oder online zu erreichen sind, weniger geeignet. Entscheidend ist und bleibt aber, dass der Kunde im Schadensfall nicht auf sich allein gestellt ist, sondern tatkräftige Unterstützung erfährt. Welche Unternehmen diesen Service gewährleisten, kann am besten anhand von Berichten in Foren oder den Tests unabhängiger Institutionen wie der Stiftung Warentest in Erfahrung gebracht werden.
Jetzt kostenlosen Kfz-Versicherungsvergleich starten!